Tourismus

Erholungsgebiet Seeburger See

Das Erholungsgebiet Seeburger See liegt im nördlichen Teil des als ‚landschaftliches Individuum’ geltenden, knapp 1.200km² umfassenden Eichsfeldes. Hier im Norden des Eichsfelds gibt die sanft gewellte Beckenlandschaft der Goldenen Mark dem Auge Gelegenheit, nahezu grenzenlos bis zum nordöstlich sich erhebenden Harz und den westlich gelegenen Göttinger Bergen zu blicken.
Der Seeburger See, aufgrund seiner rundlichen Form und seiner Einzelstellung als größte natürlich entstandene Wasserfläche Süd-Niedersachsens auch als das „Auge des Eichsfeldes“ bezeichnet, ist ein idealer Fixpunkt zum Verweilen und Ausgangspunkt, um von hier aus die herrlichen Landschaften, geologischen Besonderheiten und geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten des Eichsfelds zu erkunden.

Ein großes Wegenetz von Radwanderrouten sowie diverse Naturlehrpfade, verschiedene Naturschutzgebiete, Museen, Kultur- und Naturdenkmäler in der nahen Umgebung machen das Erholungsgebiet Seeburger See zu einem besonders lohnenswerten Ausflugs- und Urlaubsziel. Gut und rasch zu erreichen sind von Seeburg aus auch größere Tagesausflugsziele wie der Harz und die Universitätsstadt Göttingen.
Die Freizeitmöglichkeiten und das gemäßigte Landschaftsrelief in und um Seeburg bieten optimale Urlaubsbedingungen für Familien, Senioren und körperlich beeinträchtigte Menschen.

Wenn Sie Entspannung abseits von Hektik, Lärm und Massentourismus suchen, dann ist der Erholungsort Seeburg am Seeburger See genau die richtige Adresse.